Worin besteht der Unterschied zwischen gepufferten und ungepufferten Speichern bzw. registrierten und nicht registrierten Speichern?

Article Number: 0032

Puffer und Register sind elektronische Komponenten, die die Speichersteuersignale an die Speicherchips umleiten.

Gepufferte und/oder registrierte Speicher verfügen über Puffer und Register, die in die Speichermodule selbst integriert sind. Die Speicher-Controller von Systemen, die gepufferte oder registrierte Speicher erfordern, beruhen darauf, dass die Speichermodule ihre eigenen elektrischen Signale umleiten. Hierdurch wird die elektrische Last des Speicher-Controllers reduziert, so dass eine größere Anzahl von Speichermodulen verwendet werden kann. Aufgrund der erhöhten Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit finden gepufferte und registrierte Speicher normalerweise Verwendung in Servern und High-End-Systemen.

Ungepufferte und/oder nicht registrierte Speichermodule besitzen keine integrierten Puffer oder Register. Der Speicher-Controller des Systems muss die Steuersignale an die Speicherchips weiterleiten.

Während bei gepufferten Speichern im Gegensatz zu ungepufferten Speichern kein Leistungsverlust auftritt, sind registrierte Speicher geringfügig langsamer als nicht registrierte Speicher, da der Registrierungsvorgang einen Taktzyklus verwendet.

Gepufferte bzw. registrierte Speicher sind mit ungepufferten bzw. nicht registrierten Speichern nicht kompatibel und können daher nicht zusammen eingesetzt werden.


Fußnoten