Enabling today.
Inspiring tomorrow.

 Gehäuserichtlinien für AMD Prozessoren

Im Zuge unserer fortlaufenden Bemühungen zur Unterstützung von Branchenstandards können auf AMD Prozessoren basierende Motherboards für dem Branchenstandard entsprechende Tower-/Standgehäuse verwendet werden. Die Auswahl des richtigen Gehäuses ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg des fertiggestellten Systems. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Systemhersteller sich immer mit dem Motherboard- und Gehäusehersteller oder -anbieter in Verbindung setzen, um sich zu vergewissern, dass alle ausgewählten Komponenten die gewünschte Systemkonfiguration unterstützen. Im Folgenden finden Sie grundlegende überprüfte und genehmigte Richtlinien der technischen Mitarbeiter von AMD.

Hinweis: Diese Richtlinien entbinden Systemhersteller nicht von der Pflicht, das Gehäuse auf die Erfüllung von Branchen- und Kundenanforderungen zu überprüfen und/oder eigene Untersuchungen sowie Test- und Validierungsverfahren durchzuführen.

Auswahl von Systemgehäuse oder -chassis

Die Auswahl des richtigen Systemgehäuses hängt von zahlreichen Faktoren ab, und zwar wie folgt:

  • Das Systemgehäuse muss mit dem ausgewählten Motherboard und Netzteil kompatibel sein. Lassen Sie sich die Anforderungen von Motherboard und Netzteil vom Hersteller bestätigen.
  • Das Systemgehäuse muss eine ausreichende Luftzirkulation im System ermöglichen, damit für alle internen Komponenten, insbesondere kritische Bauteile wie den Prozessor, eine angemessene Kühlung erfolgt.
  • Das Systemgehäuse muss gut verarbeitet sein (z. B. keine scharfen Kanten).

Grundlegende Richtlinien für die Gehäuseauswahl

Die folgenden grundlegenden Richtlinien helfen bei der Auswahl eines Gehäuses mit angemessenen Kühlungseigenschaften:

  • Verwenden Sie Lüfter, die mindestens 80 mm groß sind.
  • Wählen Sie ein Gehäuse, das zusätzlich zum CPU-Lüfter mit einem Lüfter an der Rückseite ausgestattet ist.
  • Kabel im Gehäuse können die Luftzirkulation stören. Binden Sie die Kabel zusammen und verlegen Sie sie so, dass sie dem kühlenden Luftstrom nicht im Wege stehen.
  • Wählen Sie im Falle eines Tower-Gehäuses ein Gehäuse mit Netzteilen, die unten und vorne über ATX-Lufteinlässe verfügen.
  • Wenn sich das System in einem Tower-Gehäuse befindet, muss vor dem Gehäuse freier Raum für den Einlass kühlender Luft und hinter dem Gehäuse Raum für den Ablass der erwärmten Luft vorhanden sein.
  • Lüfter an der Rückseite sollten Abluft in dieselbe Richtung abgeben – über die Rückseite des Gehäuses.
  • Einlasslüfter an der Vorderseite bedeuten in Bezug auf die Kühlung eines Tower-Gehäuses u. U. keinen erheblichen Nutzen und sollten nicht die einzige Belüftungsquelle eines Systems darstellen.